Die Sozis möchten wieder kämpfen – Schweiz – News – Blick Online

SP-Chef will die soziale Frage wieder ins Zentrum der SP-Politik rücken.
Hätte das nicht immer so sein sollen ?
Hätte schon, aber das Anbiedern mit dem sozial-liberalen Wählerpotenzial (Links-Schwätzer mit Landrover und Ferienhaus in der Toscana) war wichtiger.
(Wähler = Wahlstimmen = Sitze = Macht)
So wichtig wie das einvernehmliche “Nicht an den Karren fahren” mit der Rechten.
Die leitenden SP-Mannen und Frauen wollten lieber mit der Rechten feiern und profitieren.
Jetzt habt ihr halt eins auf den Deckel gekriegt, ihr Pseudosozis. :-)

Eine glaubwürdige Partei mit einem klaren Programm ist wählbar und wird von den davon angesprochenen Menschen auch gewählt.

Also SP:
Raus mit den jetzigen Chefs.
Rein mit Leuten denen man die SP-Zugehörigkeit glaubt.
Alle SP-Vertreter, von der Gemeinde bis zum Bundesrat, müssen glaubhaft sein.

Setzt soziale Anliegen in den Mittelpunkt.

Bei der gegenwärtigen Abzockerei hat eine glaubwürdige soziale Partei bald mehr Wähler als ihr lieb sein kann.

powered by performancing firefox